Über uns

DER FANFARENZUG

Seit dem Jahr 1952 gibt es die ersten nachweisbaren Aufzeichnungen über den Fanfarenzug Großräschen.  Im Jahr 2012 entschieden sich die Großräschen Musiker einen eigenen Verein zu gründen. Seit dem engagieren sich zum größten Teil Kinder und Jugendliche, die in ihrer Freizeit gern musizieren, im Fanfarenzug Großräschen e. V. Die Mitglieder sind zwischen sechs und 45 Jahren alt und musizieren bei etwa 50 Auftritten jährlich. Die Auftrittsstärke beträgt zwischen 20 und 70 Musikern.

Gespielt wird ausschließlich auf Naturtonfanfaren in B/Es . Das Schlagwerk besteht aus kleinen Trommeln (Marschtrommeln) und Tom-Tom (Hochtrommeln). Außerdem kommen Zusatz-instrumente wie Kesselpauke, Tenor, Glocke und Tambourin zum Einsatz.

 

HIGHLIGHTS der vereinsgeschichte

Teilnahme an den Weltfestpielen DDR (größtes Event in der damaligen DDR)

Auslandsreisen nach London (England),   Wien (Österreich), Rom (Italien), Paris (Frankreich), Steubenparade New York (USA) u.v.m.

Ausrichtung des größten Musikfestes nach dem Mauerfall (500 Fanfarenspieler)

Teilnahme an zwei Weltrekordversuchen in Potsdam „längste Bläserlinie der Welt“ & „größter Naturfanfarenzug“

Ausrichtung 27. FANFARONADE 2017, Europas größter Leistungsvergleich von Naturtonfanfarenzügen

mehrmaliger Gold,- Silber- und Bronzemedaillengewinner in verschiedenen Kategorien bei der Fanfaronade – Europas größter Leistungsvergleich von Naturtonfanfarenzügen

Intensive Nachwuchsarbeit und Investition in die Zukunft des Vereins – damit verbunden Aufnahme von insgesamt mehr als 30 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen sechs und 16 Jahren